Omelette with selfmade spinach filling

4 Kommentare


Hallo ihr Lieben,

ich habe heute, inspiriert von einer netten Dame auf Instagram, ein Omelette mit Quark-Spinat Füllung gegessen und bin begeistert. Es war sehr lecker und sättigend. Hier ist das Rezept.

Was ihr braucht:

  • 3 Eiweiß, 2 Eigelb
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch, Oregano
  • Quark ( Magerstufe )
  • frischer Blattspinat ( ist auch mit aufgetautem aus dem Tiefkühler möglich )

Zubereitung:

  • Für das Omelette Eigelb, Eiweiß, Oregano und Gewürze mit einem Schneebesen verrühren
  • in eine erhitzte Pfanne mit ein paar Tropfen Olivenöl geben
  • bei mittlerer Hitze warten, bis es wendbar ist
  • braten bis zur gewünschten Festigkeit
  • Für den Quark: Spinat eine Pfanne/Topf geben und mit etwas Wasser erhitzen, bis er in sich zusammen fällt
  • würzen mit Knoblauch und Pfeffer
  • in eine kleine Schale etwas Quark geben und den fertigen Spinat hinzugeben
  • abschmecken, bei Bedarf nachwürzen
  • Omelette mit Spinat-Quark füllen und genießen 🙂

 

Hey lovelies,

today I tried something new inspired by another lady on Instagram. This is an egg omelette filled with selfmade spinach curd cheese. It tastes amazing and it’s filling.

What you need:

  • 3 eggwhites and 2 egg yolks
  • salt, pepper, garlic, oregano
  • curd cheese ( low fat )
  • fresh leaf spinach ( you can also use the frozen one )

Preparation:

  • Omelette: mix eggwhite, egg yolk, oregano and herbs with an eggbeater
  • preheat a non stick pan with some drops olive oil
  • fry it until you can turn it
  • Spinach curd cheese: prepare the spinach in a pan or pot
  • spice with garlic and pepper
  • mix the curd cheese with the spinach and taste if there are any more spices needed
  • fill the omelette with the spinach curd cheese and enjoy 🙂

4 comments on “Omelette with selfmade spinach filling”

  1. Ich würde dein Rezept gerne die Tage ausprobieren, weil es echt sehr lecker klingt. Ich würde nur vorher gerne wissen, wie viel Spinat ich ungefähr nehmen soll?! 🙂

    LG Vivi

  2. Hatte das Gericht heute zum Mittagessen!! Genial! Danke für den Tipp und das tolle Rezept 🙂 ich liebe deinen Blog! Super viel Inspiration!

Schreibe eine Antwort zu Vivi Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s