Omelette with selfmade spinach filling


Hallo ihr Lieben,

ich habe heute, inspiriert von einer netten Dame auf Instagram, ein Omelette mit Quark-Spinat Füllung gegessen und bin begeistert. Es war sehr lecker und sättigend. Hier ist das Rezept.

Was ihr braucht:

  • 3 Eiweiß, 2 Eigelb
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch, Oregano
  • Quark ( Magerstufe )
  • frischer Blattspinat ( ist auch mit aufgetautem aus dem Tiefkühler möglich )

Zubereitung:

  • Für das Omelette Eigelb, Eiweiß, Oregano und Gewürze mit einem Schneebesen verrühren
  • in eine erhitzte Pfanne mit ein paar Tropfen Olivenöl geben
  • bei mittlerer Hitze warten, bis es wendbar ist
  • braten bis zur gewünschten Festigkeit
  • Für den Quark: Spinat eine Pfanne/Topf geben und mit etwas Wasser erhitzen, bis er in sich zusammen fällt
  • würzen mit Knoblauch und Pfeffer
  • in eine kleine Schale etwas Quark geben und den fertigen Spinat hinzugeben
  • abschmecken, bei Bedarf nachwürzen
  • Omelette mit Spinat-Quark füllen und genießen 🙂

 

Hey lovelies,

today I tried something new inspired by another lady on Instagram. This is an egg omelette filled with selfmade spinach curd cheese. It tastes amazing and it’s filling.

What you need:

  • 3 eggwhites and 2 egg yolks
  • salt, pepper, garlic, oregano
  • curd cheese ( low fat )
  • fresh leaf spinach ( you can also use the frozen one )

Preparation:

  • Omelette: mix eggwhite, egg yolk, oregano and herbs with an eggbeater
  • preheat a non stick pan with some drops olive oil
  • fry it until you can turn it
  • Spinach curd cheese: prepare the spinach in a pan or pot
  • spice with garlic and pepper
  • mix the curd cheese with the spinach and taste if there are any more spices needed
  • fill the omelette with the spinach curd cheese and enjoy 🙂

4 Gedanken zu “Omelette with selfmade spinach filling

  1. Vivi schreibt:

    Ich würde dein Rezept gerne die Tage ausprobieren, weil es echt sehr lecker klingt. Ich würde nur vorher gerne wissen, wie viel Spinat ich ungefähr nehmen soll?! 🙂

    LG Vivi

  2. Sabrina schreibt:

    Hatte das Gericht heute zum Mittagessen!! Genial! Danke für den Tipp und das tolle Rezept 🙂 ich liebe deinen Blog! Super viel Inspiration!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s