Low-Carb Hazelnut Gingerbread

Hallo ihr süßen,

ich bin wahrscheinlich etwas früh mit meiner Weihnachtsstimmung, aber als ich die Veganen-, Low-Carb-, und Gemüse-Plätzchen in der neuen „Women’s Health„- Ausgabe gesehen habe, musste ich sie einfach nachmachen. Ich werde ab jetzt jede Woche ein Rezept davon nachmachen und euch darüber berichten. Heute habe ich mit dem Lebkuchen mit Haselnüssen angefangen und muss sagen: WOW sind die Lecker. Die Lebkuchen gehören zu den Low-Carb Varianten. Ich habe erstmal nur die Hälfte der angegebenen Zutaten benutzt, weil ich ja nicht wusste ob das was wird und mir waren 6 Eier einfach zu schade 🙂 Außerdem wird in dem Rezept „Xylit“ als Zuckerersatz gewählt, ich habe jedoch Stevia und Agavensirup genutzt und anstatt von Hirschhornsalz ist es bei mir normales Backpulver geworden. Das Lebkuchengewürz habe ich lange gesucht und dann bei Rewe gefunden. Dort gibt es zurzeit einen Ständer von „Ostmann“ der tolle Weihnachtsbackartikel verkauft. Leider nicht ganz so günstig :/ So, nun will ich euch nicht länger vollquatschen, hier kommen die Zutaten die ich benutzt habe (etwas abgeändert wie eben begründet):

Zutaten für 20 Lebkuchen ( Ich habe jeweils die Hälfte genommen):

  • 600g gemahlene Haselnüsse
  • 6 Eier Größe L
  • 6 Esslöffel Stevia, 3 Esslöffel Agavensirup (Original 500g Xylit)
  • 1 Päckchen Lebkuchen Gewürz
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Backpulver (Original Hirschhornsalz)

Zutaten für die Glasur:

  • 80g Butter
  • Schokolade (85% Kakao)

Zubereitung:

  • Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Alle Lebkuchenzutaten mit einem Mixer verrühren
  • Teig zu einem Ball rollen und auf dem Backblech platt drücken
  • 20 Minuten backen und danach auskühlen lassen
  • Butter mit Schokolade in einem Wasserbad erwärmen und die Lebkuchen damit bestreichen

Und das war’s auch schon!
Hier die angegebenen Makros vom Originalrezept (Pro Stück): 337 Kalorien, 26g Fett, 4g Kohlenhydrate, 8g Eiweiß

Die Kalorien mögen vielleicht abschrecken, jedoch solltet ihr nicht vergessen was normale Lebkuchen für Werte haben 😉 Wenn ihr stattdessen zu gekauften greift, weil ihr denkt „Die haben ja genauso viele Kalorien!“ solltet ihr mal die Kohlenhydrate vergleichen. 🙂
Ich kann sie euch wie gesagt geschmacklich sehr empfehlen! Genauso wie die Zeitschrift 😛

Liebe Grüße ❤

Hey Cuties,

I may be a little bit too early with this christmas stuff, but when I saw those low-carb, vegan-, and veggies-biscuits  in the new edition of „Women’s Health“ I had to try them directly! From now on I’ll present you every week one of those variations and tell you my opinion! Today I tried the gingerbread with hazelnuts and I have to say: WOW they’re super tasty! They are one of the Low-Carb-Biscuit recipes. I only used half of the amount of the ingredients because I didn’t know how they would taste and 6 eggs are a lot! Besides I used stevia and agave syrup instead of xylit and normal baking powder instead of baker’s salt. Here are the ingredients I used (remember I used half the amount!):

For the gingerbread (20 Biscuits):

  • 600g ground hazelnuts
  • 6 eggs size L
  • 5 tbsp Stevia, 2 tbsp agave syrup (original 500g xylit)
  • 1 packet of gingerbread spice
  • 1 tsp cinnamon
  • 1/2 tsp baking powder (instead of baker’s salt)

For the frosting:

  • 80g butter
  • 300g chocolate (85% cocoa)

Preparation:

  • preheat the oven on 180°C (upper and bottom heat)
  • blend all the ingredients for the gingerbread with a handmixer
  • roll the dough to ball and flatten it on a baking sheet
  • bake for 20 minutes => afterwards let it cool down
  • warm up the butter and the chocolate => spread the gingerbread with it

That’s it!
Here are the given macros for the original recipe (per biscuit): 337 calories, 26g fat, 4g carbohydrates, 8g protein

The calories may discourage you but think about how much calories AND carbs a normal gingerbread will have. 🙂  I can highly recommend you all to try them. (As well as the magzine :P)

Lots of Love ❤

3 Gedanken zu “Low-Carb Hazelnut Gingerbread

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s