New Year’s resolutions

Hey ihr Lieben!

Ich hoffe ihr hattet einen tollen Start ins neue Jahr. Ich habe den Jahreswechsel mit meinem Freund und meiner Familie verbracht.
Dieser Post soll sich mit den “ Vorsätzen fürs neue Jahr“ beschäftigen. Ihr kennt das sicher,  jedes Jahr nimmt man sich aufs neue was vor, was man in Endeffekt eh nicht einhält. Grundsätzlich halte ich auch nicht viel davon, es von dem 1.1. abhängig zu machen. Man kann zu jeder Tageszeit anfangen, man muss weder auf den Monat, noch auf den ersten des neuen Monats warten. Jedoch kann es auch eine Hilfe sein, wenn man ein genaues Datum vor Augen hat. Deshalb habe ich mir nicht nur ein Anfangsdatum gesetzt, sondern auch eine Deadline. Diese ist am 21.6.2014: Der Sommeranfang. Dieses Jahr habe ich mir zum ersten Mal Ziele gesetzt, von denen ich denke, dass ich sie wirklich erreichen kann und ich werde alles dafür geben. Von persönlichen Zielen, bis hin zu Fitness-Plänen.

Als aller erstes steht bei mir etwas ungewöhnliches auf der Liste: Mein Zimmer aufräumen! Da ich mittlerweile eine ganze Wohnung für mich habe verkommt mein Zimmer mehr und mehr.. Ich bin wirklich ein extrem unordentlicher Mensch und ich hasse nichts mehr als aufräumen.. ich schiebe das nun schon ein Jahr vor mir her. Dieses Jahr möchte ich diesen Plan in die Tat umsetzen 😀 Ich halte euch auf jeden fall auf dem laufenden und es wird sicherlich ein vorher-nachher Bild geben 😀 Außerdem wird mein Zimmer, wenn es erstmal sauber ist, zu einem Fitnessraum, da ich einige Geräte besitze (Crosstrainer etc.). Ich muss es nur endlich mal auf die Reihe bekommen anzufangen!

Das zweite persönliche ist, dass ich weniger Zeit am Handy und auf Instagram verbringen will. Ich wurde im Abibuch Platz 2 in der Kategorie Handysuchti. Und das ist ziemlich traurig meiner Meinung nach. Ich finde es selbst schade, dass ich das Ding fast immer in der Hand habe und immer erreichbar bin. Mal abgesehen von den schädlichen Strahlen. Ich habe auch meinem Freund versprochen, das Handy weniger zu beachten, wenn ich abends mit ihm auf der Couch sitze. Andererseits möchte ich ja immer all eure Fragen mitbekommen, was allerdings gar nicht so einfach ist, wenn ihr sie unter alte Bilder stellt, auf denen ich nicht mehr nachschaue. Jedenfalls möchte ich einen Handy-freien Tag haben, wahrscheinlich wird das der Sonntag. Ich habe mir schon etwas für all eure Fragen überlegt, das erfahrt ihr aber demnächst. 🙂

Der dritte und letzte persönliche Punkt betrifft mein Studium. Ich möchte noch mehr lernen als ich es jetzt schon tue und die Klausuren im Februar bestehen. Da es meine ersten Klausuren sind, habe ich dementsprechend Angst. Deshalb ist es umso wichtiger, sich erstmal mehr auf die Uni als auf Instagram und andere Sachen zu konzentrieren. Nach den Klausuren habe ich Ferien, in denen ich dann wieder ganz viel bloggen kann, aber vorher muss ich mich echt anstrengen.

Kommen wir nun zu den für euch interessanteren Punkten: Meine Fitness-Ziele

1. MEHR TRINKEN! Vor einem Monat bin ich noch auf vier Liter gekommen. Mittlerweile sind es nur noch 2 Liter. Ich trinke dann meist 2 Liter Tee und 2 Liter Wasser. Wenn ich trainiere versuche ich noch mehr Wasser zu trinken. Es ist gaaaanz wichtig genug zu trinken und deshalb ist ein Vorsatz : Sei niemals durstig. Der einzige Nachteil ist, dass ich ständig zur Toilette muss, aber das nehme ich natürlich in Kauf 😀

2. Körperfettanteil von unter 16% erreichen. Momentan habe ich einen KFA von ca. 19-20% und ich denke 16% ist etwas, was ich auf jeden Fall erreichen kann! Leider weiß ich nicht wie hoch mein Körperfettanteil war, als ich angefangen habe Sport zu machen. Um mehr Muskeln zu sehen muss aber echt noch Fett runter und ich bin gespannt wie viel ich dieses Jahr verlieren werden.

3. Sixpack: Das ist eigentlich mein größter Wunsch. Auch wenn viele das nicht sexy finden, ich finde das schön und da es mein Körper ist, ist es mir egal was andere sagen. Ich werde noch etwas an meiner Ernährung ändern müssen, damit auch was zum Vorschein kommt. Und passend dazu muss ich meinen KFA verringern, worüber ich ja schon geschrieben habe. Ich kann mir zwar noch nicht vorstellen, wie ich mit einem Sixpack aussehe und dass man da echt etwas sieht, wenn ich nicht anspanne, aaaber das wird sich bis zum Sommer hoffentlich ändern 😉

4. Cheatday einmal in der Woche: Um Heißhunger zu vermeiden und um mir nicht das Gefühl zu geben, dass ich mir irgendwas verbiete. Außerdem regt das den Stoffwechsel an und ich habe bis jetzt nur gutes darüber gelesen. Mein Cheatday wird auf den Samstag fallen, an dem ich mir dann mal eine Pizza und einen Döner gönne. Ganz ohne dieses fettige Zeug kann nämlich auch ich nicht, auch wenn mein Körper das mittlerweile nicht mehr so gut verträgt.

5. Gesund Essen & Sport treiben: Das ist eigentlich kein neuer Vorsatz, ich möchte einfach weiterhin viel Sport machen und mich gesund ernähren. Da es mittlerweile ein Bestandteil meines Lebens geworden ist, wird es mir nicht schwer fallen mich daran zu halten. Das wichtigste ist, dass ich motiviert bleibe und mir selbst nichts vormache.

Nichts geht über Disziplin und Motivation.  Wenn ihr euch etwas vornehmt, bleibt dran! Keiner wird euch die Arbeit abnehmen, ihr müsst es wollen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Vergesst Ausreden wie: Es ist zu kalt! Es ist zu warm! Es ist zu dunkel! Ich bin müde! Wenn man etwas wirklich will, dann ist es nie zu kalt, zu dunkel oder sonst was. Haltet euch euer Ziel vor Augen, glaubt an euch selbst. Und wenn ihr nach einem Monat noch keinen Fortschritt seht, gebt nicht auf! Lasst eurem Körper Zeit sich zu verändern. Keiner wird über Nacht zum Muskelpaket und keiner verliert über Nacht 10 Kilo. Ich bin selber ein sehr ungeduliger Mensch, aber wenn es darum geht weiß ich, dass sich das Warten lohnt. Mit der richtigen Motivation ist alles möglich, auch das, was die meisten für unmöglich halten.

 

Liebe Grüße, ❤

 

Hey lovelies,

I hope you had a good start into 2014. I celebrated with my family and boyfriend.  Apposite to the turn of the year I want to talk about my „New Year Resolutions“. I normally don’t like waiting for the new year to change something because you can start everyday and on every hour, but sometimes it’s good to have a limit of time. I set my deadline on the 21th june 2014: the beginning of summer germany. I want to be in the best shape I ever was and I am willing to do everything to reach my goal. I thought it would be interesting for you to know some of my goals. There are personal ones and of course my fitness goals. At the end there will be some extra motivation for you.

Three personal resolutions:

1. Cleaning my room: I’m a really messy girl and I hate myself for that, but my room looks soooo so bad! I want to tidy it up since my 18th birthday.. in 11 days I’ll turn 19 so I guess it’s time to change it.. 😀 I’ll tell you about how it’s going and there will be for sure a before and after pic. I want to make a fitness room out of my room because I have an elliptical trainer and some other stuff.. but at first I have to clean my room so let’s go 😀

2. Spending less time with my mobile phone: I’m really cell-phone addicted, like most kids my age. That really annoys me and I want to change it. Of course I still want to answer all your questions but it’s really hard to study, cook, workout AND being active on instagram. So there will be one cell-phone-free-day once a week.

3. Studying more: I definitely have to study more, because I want to write good exams. It’s something that is really important because I want to be a good lawyer some day.

Fitness resolutions:

1. Drink more water: That’s very important and I try to drink at least 4 litres of water and tea per day. When I work out it should be a little more.

2. Body fat percentage less than 16%: Right now my body fat percentage is between 19-20% and I think 16% is something I can achieve. I have to change something about my nutrition but I can do this!

3. Having a sixpack: This is such a big dream of mine and I reaaally want to achieve this and I know I can do this with the right nutrition and working out. I can’t imagine to have a sixpack without flexing but I’m working on this!

4. Cheatday once a week: I want to do this because I really can’t live without fatty food 😀 Once in one or two weeks I want to enjoy everything I want, if it’s chocolate or pasta. I guess it will be on saturdays. I’ve also read that it boosts your metabolism so why don’t try if it works for me.

5. Eating clean and working out: That’s not really a resolution, I just want to keep doing what I did last year. I’ve come so far and I’m excited about who I will be in the future.

It’s all about motivation and discipline. If you really want something, there are no excuses! It’s never to cold, to dark or to warm. Just do it! Get up and work out! If you don’t see results after 1 month, don’t stop. Just keep going and trust the progress. You have to be patient and the success will follow. Believe you can and you’re half way there! Trust in yourself, every day, every hour, every minute and every second!

Love from me ❤

6 Gedanken zu “New Year’s resolutions

  1. klarafux schreibt:

    Habe ganz ähnliche Ziele!
    Bin viel zu unordentlich, zu viel Zeit am Handy (Instagram) und muss mehr lernen.. Ich möchte ebenfalls meinen Körperfettanteil auf 15/16% verringern und ein Sixpack muss auch her!
    Ich freu mich darauf dir auf deinem Weg zu folgen und vl. können wir uns ja ab und zu mal austauschen 🙂
    Liebe Grüße

  2. Tina schreibt:

    Hey ho,
    Machst du einen blog-Eintrag zur Änderung deiner Ernährung für den Sixpack? Würde mich sehr interessieren, da ich das gleiche Ziel habe 🙂

    Vielen Dank schonmal
    Grüße
    Tina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s