Geliebt in 2017

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu und das so schnell, dass ich gar nicht hinterher komme. Inspiriert von der lieben Anne-Marie von unboundedambition  habe ich eine kleine Liste von Dingen zusammengestellt, die ich in 2017 geliebt, gehasst und getan habe. Ähnlich wie meine Monatsreviews, aber etwas allgemeiner.

Geliebt –  Die Reisen und die Menschen, die ich beim Reisen kennengelernt haben. Dieses Jahr bin ich so viel (halb-alleine) gereist und habe wahnsinnig viel über mich selbst gelernt. Meiner Meinung nach bin ich an diesen Erfahrungen gewachsen.

Gereist – Da wären wir wieder beim Thema. Ich war in Paris, Madrid, New York (2 mal), in Mexiko, Amsterdam, Venedig, London, Stuttgart, Köln, Hamburg, Washington D.C., Virginia und Athen. Anfang 2017 hätte ich niemals damit gerechnet, noch so viel zu reisen dieses Jahr! Dafür bin ich unglaublich dankbar.

Gelesen – Viel zu wenig. Habe mir so viel vorgenommen! Aber ein wirklich gutes Buch habe ich gelesen, einen Thriller von John Katzenbach. „Die Grausamen“, es war super spannend und ich habe teilweise bis morgens um 4 gelesen.

Getragen – Im Sommer, immer wieder die gleichen 2 Kleider und den gleichen Jumpsuit. In Amerika habe ich ja spontan meinen Flug „verschoben“ und musste somit mit den gleichen Anziehsachen leben. Hat mir aber gefallen, musste nicht lange drüber nachdenken was ich anziehe, weil ich eh nur die paar Sachen hatte, haha.

Geguckt – Dieses Jahr habe ich angefangen YouTube Videos zu gucken. Ich war nie großer Fan von irgendwem und bin es auch nach wie vor nicht, aber mittlerweile gucke ich zum Essen ganz gern 15 Minuten YouTube. Irgendwelche Schmink Tutorials oder Reise Vlogs. Oder natürlich Dokus über Serienmörder. Die haben es mir momentan angetan!

Gekauft – Flugticket über Flugticket. Mein Geld wandert tatsächlich nur ins Reisen und ab und an ein neues Kleidungsstück. Aber echt nur sporadisch. Ich kaufe weder teure Taschen noch Schuhe oder sonst was. Aber Flugtickets. Und davon nicht gerade wenig.

IMG_8850

Gelernt – Oh, wo soll ich da anfangen. Ich habe sooo viel über mich selbst gelernt. Ich bin momentan so mit mir im Reinen, mit dem was ich will und wo ich hin will. 2017 hat mich wirklich zu einem stärkeren Menschen gemacht. Ich habe so viel gelernt, all diese Lektionen will ich nicht missen.

Gehasst – Das Gefühl, umsonst für jemanden und etwas gekämpft zu haben. Aufgeben. Ich hasse aufgeben. Einsehen, dass man Dinge nicht ändern kann. Hilflosigkeit. Ahnungslosigkeit. Verzweiflung.

Gegessen – Zu viel, haha. Nein, im Ernst, ich habe momentan ein sehr gesunder Verhältnis zum Essen. Ich bin froh, dass die gesunde Ernährung so „normal“ für mich geworden ist, ich aber auf nichts verzichte. Ich habe eine durchschnittliche Figur und esse ganz normal. Klar, da ist Luft nach oben, aber ich fühle mich wohl. Und die Neujahrsvorsätze für 2018 stehen auch schon, haha.

Geschrieben – Mehr als letztes Jahr, aber weniger als ich mir vorgenommen hatte. Für 2018 habe ich mir vorgenommen, noch mehr zu bloggen. So wie 2014, nur mit anderen Themen. Habt ihr Wünsche, was lest ihr bei mir am liebsten?

Getroffen – Anna und Eileen, in den USA und in Mexiko. Mit beiden durfte ich zwei wundervolle Reisen verbringen, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Kennengelernt habe ich beide über Instagram und ich bin mehr als froh, dass die Chemie beide mal so gut gestimmt hat und ich so tolle Travelbuddies hatte.

Gearbeitet – habe ich dieses Jahr mal hier und mal dort. Neben kleinen Jobs zwischendurch natürlich auch viel am Blog und ganz besonders auf Instagram. Ich bin unglaublich froh, diesen „Job“ als Blogger zu haben und auch, wenn es Fluch und Segen zugleich ist, liebe ich es! Der Kontakt zu euch und all die Gespräche die ich mit euch habe, wenn ich euch kennenlerne machen mich so glücklich! Selbst wenn es nur über Snapchat ist, es ist einfach so krass so eine „Community“ zu haben, dafür bin ich so so so dankbar!

Gekündigt – habe ich glaube ich nirgendwo.

Gefeiert – habe ich dieses Jahr eine Menge – UND SO GUT !!! Dieses Jahr habe ich noch mehr getanzt als das Jahr zuvor. Seit dem Sommer gehe ich regelrecht darin auf, mehrmals die Woche zu tanzen. Bachata, Salsa, Reggaeton. Ich kann einfach nicht mehr ohne. Gefeiert habe ich das tanzen. Zu jeder Tageszeit, Jahreszeit, IMMER! Ich habe dieses Jahr sicher mehr getanzt als geschlafen, haha. Und feiern hängt für mich nicht immer mit Alkohol zusammen. Ich kann auch super tanzen und feiern ohne Alkohol. Obwohl ich natürlich nichts gegen etwas Wein oder Cuba Libre habe 😉

Gehört – Bachata, Bachata, Reggaeton, Bachata! Hier kommt ihr zu meinen zwei liebsten Playlisten: 1 & 2.

Gelacht – Wie ihr wisst, ist lachen neben tanzen meine Lieblingsbeschäftigung. Auch dieses Jahr habe ich wieder sooo viel gelacht. Ein besonderes Erlebnis war auf jeden Fall Venedig mit Milena. Da haben wir wieder soooo viel gelacht. Wer die Reise auf Snapchat mitverfolgt hat, weiß das wahrscheinlich.

Processed with VSCO with c4 preset

Geweint – 2017 nicht so viel wie 2016, aber trotzdem noch genug. Zu viel, sinnlose Tränen. Männer sind Schweine, aber was soll’s. Jetzt bin ich stärker!

Gegangen – meinen eigenen Weg. Egal was andere sagen. Zum Glück habe ich wirklich gelernt nicht so viel darauf zu geben, was andere über mich denken. 🙂

Gefragt – Ob ich jemals mathematische Skills erlernen werde. Auch in meinem neuen Studiengang habe ich wieder so blöde Fächer und ich merke einfach, mit Zahlen kann ich nicht. Ändert sich das nochmal????

Das war nur ein kleiner Auszug aus dem Jahr 2017, auch dieses Jahr wird es wieder einen Jahresrückblick geben. Ich hoffe trotzdem diese kleine Übersicht hat euch interessiert. Für 2018 möchte ich das wieder monatlich einführen, was haltet ihr davon?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s