How to: Neujahrs(sport)vorsätze halten

Processed with VSCO with a5 preset

Zum neuen Jahr nehmen sich viele Leute vor gesünder zu leben, mehr zum Sport zu gehen und besonders die Strandfigur für den folgenden Sommer steht dabei im Vordergrund.
Die meisten von ihnen halten nicht lange durch und das ganze hat auch einen Grund: unrealistische Ziele!

Am 31.12. denkst du dir wahrscheinlich jedes Jahr: Ab morgen wird alles anders! Keine Süßigkeiten mehr, keine Cola, keine unnötigen Snacks zwischendurch und auch keinen Alkohol mehr! Ich gehe ab jetzt jeden Tag zum Sport, ohne Ausnahme!
Und am 6.1. hast du spätestens wieder die Tafel Schokolade in der Hand und sitzt vor dem Fernseher, denn heute ist Sportpause!

Das Problem mit diesen Vorsätzen ist, dass man sich einfach viel zu viel auf einmal vornimmt. Man kann nicht von heute auf morgen alles ändern! Also mit viel Willenskraft wahrscheinlich schon, aber ich bezweifle, dass das jemanden glücklich macht. Deshalb habe ich mir ein paar Tipps überlegt, wie ihr es wahrscheinlich schon eher schafft eure Ziele zu erreichen!

  1. Der Weg ist das Ziel – Setze die zum Beispiel jede Woche, oder jeden Monat, EIN neues Ziel. Das könnte in der ersten Woche zB. sein, immer eine Stunde früher als sonst schlafen zu gehen und eine Stunde früher aufzustehen, um mehr zu schaffen.
  2. Du musst nicht jeden Tag zum Sport zu gehen, um Erfolge zu sehen. Fang mit 2-3 mal die Woche an und dann arbeite dich Schritt für Schritt voran. Du wirst sehen, so bleibt auch deine Motivation bestehen, wenn du nicht direkt zu viel von dir verlangst.
  3. Erstelle dir eine Motivationsplaylist, beispielsweise eine, die du morgens nach zum Aufstehen anmachst mit Songs, die dich wach machen und dann eine, die du zum trainieren hörst. Musik ist unglaublich gut für Motivation und die Laune steigert sie auch.
  4. Schreib dir deine Ziele auf! Wie heißt es so schön, Aus den Augen – aus dem Sinn. Das passiert uns nicht! Heute ist zwar schon der 9.1., aber es ist nie zu spät sich seine Ziele aufzuschreiben. Du kannst sie dir auch aus Post-Its an deinen Spiegel hängen, oder in ein Notizbuch schreiben. Hauptsache sie sind auf Papier und nicht nur in deinen Gedanken.
  5. Feiere deine Fortschritte! Sei nicht zu hart zu dir selbst, sondern freu dich auch über Erfolge – egal wie klein oder groß sie sind.

Habt ihr euch dieses Jahr Vorsätze gemacht? Wenn ja, welche?
Ich würde mich freuen, wenn wir uns zu diesem Thema austauschen würden!

Ich habe mir nämlich noch was sportliches für euch überlegt! Dazu komme ich aber in den nächsten Tagen.

Fühlt euch gedrückt!

5 Gedanken zu “How to: Neujahrs(sport)vorsätze halten

  1. Anniiitschka schreibt:

    Super Beitrag! Vor allem Punkt 2 ist eigentlich ganz wichtig und zugleich echt gefährlich. Viele übertreiben direkt am Anfang und denken, dass sie gleich 5-6 Mal pro Woche trainieren müssten und mindestens 2 Stunden. Das ist Quatsch, denn der Körper braucht Zeit zur Regeneration und Überbelastung kann auch zu Verletzungen usw. führen.

    Musik ist mir aber auch echt wichtig und in meinem kleinen Kalender und meinem großen Workbook wird alles vermerkt 😉

    Liebe Grüße
    Anne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s