New York, New York..

Processed with VSCO with a5 preset

 

Mittlerweile ist die Reise nach New York schon mehr als 3 Wochen her und ich kann nur wie in fast jedem Post sagen: MAN VERGEHT DIE ZEIT SCHNELL. Ich habe soooo ewig auf diese Reise gewartet, genau genommen seit Juli als wir sie gebucht haben und plötzlich ist es schon wieder Vergangenheit. Aber wie sagt man so schön: Vorfreude ist die schönste Freude und ich habe mich wirklich jeden Tag mehr auf meine Lieblingsstadt gefreut. Keine Ahnung warum ich so vernarrt in New York bin, ich denke wirklich oft darüber nach warum es so ist und wie ich es euch erklären kann, aber ich finde einfach keine plausiblen Gründe. „Die Stadt ist so schön.“, „Die vielen Lichter..„, „Das Feeling..“ – Nein Leute, ich glaube ihr müsst einfach selber mal nach New York. Was natürlich nicht bedeutet, dass es euch dann auch so gut gefällt, aaaaber… vielleicht schon, haha 🙂

Gerade frage ich mich noch, wie ich diesen Blogbeitrag aufbauen soll, ob ich es wie ein Reisetagebuch schreiben soll oder einfach die Fakten auf den Tisch hauen soll, haha.
Ich versuche auf jeden Fall eure meist gestellten Fragen zu beantworten.

Wo habt ihr gebucht? Wie viel hat die Reise gekostet?

Gebucht haben wir die Reise wie gesagt bereits im Juli 2016, also ein halbes Jahr vorher. Wir haben ein Angebot auf der Seite Urlaubsguru (Oder Urlaubspiraten? Da bin ich mir nicht mehr sicher) gefunden und für die ganze Reise, Hotel, Frühstück, Direktflug mit Airberlin und Gepäck 505€ pro Person bezahlt. Unser Hotel war das Best Western Plaza in Queens und das war vollkommen ausreichend. In 10 Minuten ist man mit der Metro in Manhattan und für den Preis war es wirklich okay!

Wir waren ja in einer Gruppe zu fünft dort und hatten dementsprechend viele Ideen und Wünsche was wir machen und sehen wollten, deshalb habe ich mir überlegt euch meine liebsten Plätze, Ausflüge und Tipps zu verraten. Außerdem wolltet ihr ja wissen wo überall meine Fotos entstanden sind, das verrate ich euch natürlich auch.

Processed with VSCO with a5 presetIMG_0523

Am Tag der Ankunft war es schon relativ spät und wir sind bloß noch zum Times Square und was essen gegangen. Wir sind bei Chipotle gelandet, dort sollte man auf jeden Fall einmal essen wenn man länger in Amerika ist. Dort gibt es mexikanisches Essen und man kann auch super gesünder essen (Brauner Reis, Salat, Huhn etc.).

IMG_0679
Am Times Square waren wir dann auf der Suche nach einem Rooftop und haben tatsächlich eine Bar mit einer unglaublichen View gefunden!! (Ich hasse es eigentlich, wenn Menschen englische Worte wie hier „view“ in deutsche Sätze packen und jetzt habe ich mich selbst dabei erwischt :D) Die Bar ist zu Fuß vielleicht 4 Minuten vom Times Square entfernt und gehört zum Hyatt Hotel. Sie heißt „Bar 54 at the Hyatt Centric Times Square“. Das Gute ist, dass ihr keinen Eintritt zahlen müsst wie auf vielen anderen Rooftops. Dafür sind die Getränke leider nicht ganz günstig, aber der Ausblick macht alles wieder gut.

IMG_0566Processed with VSCO with c2 presetIMG_0645

Am nächsten Tag haben wir uns auf dem Weg zum Battery Park gemacht, dort wollten wir die Staten Island Ferry nehmen, da diese umsonst ist und man einen Blick auf die Freiheitsstatue bekommt. Am Terminal gibt es einen Pizzastand, dort MÜSST ihr euch eine Pizza holen, die ist soooo gut! Leider hat Milena mir meine aus der Hand geschlagen. Muss ich wohl nochmal wiederkommen 😀
Während wir die Pizza gegessen haben, haben wir einen Mann kennengelernt der uns dann eine andere Bootstour aufgequatscht hat. Da sind wir dann für 20$ pro Person + 3$ für eine Limo zum Boot gefahren und sind dann vom Pier 36 gestartet. Unter der Brooklyn Bridge durch, bis zum One World Trade Center, zur Freiheitsstatue und wieder zurück. Die Tour ging eine Stunde und wir hatten perfektes Wetter! Super auch für Fotos 🙂 Danach haben wir uns ein Uber genommen und sind zum Brooklyn Bridge Park gefahren, einen Spot, den ich bis dahin gar nicht kannte! Der Blick auf die Skyline ist fantastisch und ich hätte dort ewig bleiben können. Leider gab es da einen kleinen kritischen Zwischenfall (die Snapchat Crew wird sich vielleicht erinnern) und Milena und ich sind erstmal geflüchtet und Kaffee trinken gegangen und danach zu SHAKE SHACK! Ich liebe Shake Shack sooo sehr! Holt euch da einen Double Shack Burger und Käsepommes. Die Käsepommes sind einfach W A H N S I N N !

IMG_0852IMG_0753IMG_0862Processed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetIMG_1261Processed with VSCO with a5 presetIMG_0881Processed with VSCO with a5 presetIMG_1051

An Tag 3 hatten wir dann das Glück auf ein privates Dach zu kommen und dort mehrere Stunden Fotos machen zu dürfen. Wir waren ja mit Stefan dort, einem guten Freund, der Fotograf ist und sooo schöne Fotos von uns gemacht hat. Das Licht dort oben war perfekt und wir hatten an diesem Tag fast 23 Grad!! IM FEBRUAR! Kann es kaum glauben wie viel Glück wir mit dem Wetter hatten. Nach dem Besuch auf dem Rooftop hatten wir alle mega Hunger und haben dann den Fehler gemacht, zu einem relativ günstigen Asiaten zu gehen… keine Empfehlung an dieser Stelle 😀

IMG_1302Processed with VSCO with a5 presetIMG_1317IMG_1308IMG_1295IMG_1283
Weiß auch gar nicht mehr wie der hieß. Nach dem Fail mit dem asiatischen Restaurant ging es für Rene, Stefan und mich auf nach New Jersey, denn es stand ein HELIKOPTERRUNDFLUG auf dem Plan. Milena ist ja leider krank geworden und ist mit Lilli (die letzte aus unserer Fünfergruppe) wieder ins Hotel zurück.
Also sind wir mit dem NJ-Transit von der Pennstation bis nach Linden, New Jersey gefahren. Dort kommt man für 17$ hin und wieder zurück. Allein die Zugfahrt war für mich schon aufregend, weil ich es liebe die USA zu erkunden und jeder noch so kleine Ort ist für mich interessant 😀 Ich liebe diese typischen amerikanischen Häuser und Straßen und davon gibt es in New Jersey definitiv genug. Von Linden aus haben wir uns dann ein Uber gerufen und sind für 6$ (Stefan, ich krieg noch 2$ von dir :D) zum „Linden Airport“ gefahren. Nun kommt eine große Empfehlung für euch! Vorweg möchte ich sagen, dass nichts von diesem Trip gesponsert ist, weder die Reise noch die Aktivitäten. Die Firma Core Helicopters hat all unsere Wünsche erfüllt! Auch Stefan mit seinen Extrawürsten (Sorry Bro :P) hat alles bekommen was er wollte! Wir sind nämlich ohne Türen geflogen, damit man besser Fotos & Videos machen kann und er durfte sogar seine Füße rausbaumeln lassen! Wir sind insgesamt eine Stunde geflogen, zum Sonnenuntergang, und haben pro Person 280$ bezahlt! Das ist unschlagbar, denn alle anderen Firmen die wir gefunden haben haben um die 300- 500$ für FÜNFZEHN MINUTEN genommen.
Über den Helikopterflug an sich könnte ich direkt noch einen eignen Beitrag schreiben, denn das war eines der besten Erlebnisse meines Lebens! Ich kann nicht beschreiben was das für ein unglaubliches Gefühl war, direkt über der Skyline, über dem Empire State Building und dem World Trade Center zu fliegen. Die Stadt bei Nacht von oben zu sehen.. ich habe mir einen großen Traum erfüllt und wenn ich ehrlich sein soll kamen mir oben wirklich die Tränen weil es SO SO schön war. Ich würde es jederzeit wieder machen und es war jeden Cent wert. Unser Pilot Mario war auch super. Leider kam ich auf die Idee mit offenen Haaren zu fliegen und habe jetzt unglaublich kaputte Haare, da ich auf dem windigsten Platz saß und meine Haare danach ein großes Büschel waren. Aber egal, es war ein Erlebnis was ich nie vergessen werde. Und wenn ich das nächste Mal in New York bin, muss ich es glaube ich nochmal machen. Auch wenn ich wirklich Respekt vor Hubschrauber fliegen habe. 😀 Danke René, dass du meinen Gurt überprüft hast und da hinten auf mich aufgepasst hast.

IMG_1411IMG_1381

Am 4. und letzten ganzen Tag wollten Milena und ich einen Beste-Freunde Tag machen und sind nach Greenwich Village zum Frühstücken gefahren. Dort sind wir zu „Jacks Wife Freda“ gegangen, da ich schon soo viele Fotos in Instagram von dem Restaurant gesehen hatte. Das Essen war teuer aber lecker, allerdings mussten wir lange auf einen Platz warten und wurden nach dem Essen auch direkt wieder rausgeworfen. Der Service war nicht so besonders. Aber gute Instagram Fotos bekommt man da auf jeden Fall! Trotzdem würde ich es euch nicht unbedingt empfehlen. Danach sind wir bis zum World Trade Center gelaufen, ich finde in New York kann man alles ganz gut zu Fuß ablaufen und es gibt immer was zu sehen. Am World Trade Center ist Milena dann nach Hause gefahren und ich habe den Rest des Tages genutzt um New York weiter zu Fuß zu erkunden. Bin über die Brooklyn Bridge gelaufen, dann durch ganz New York wieder bis nach Manhattan, vorbei am Flatiron Building wo ich eine Pause bei Shake Shack gemacht habe. Danach stand dann shoppen auf dem Programm und ich war eeewig bei Victorias Secret und habe viel zu viel Geld dort gelassen. An dem Tag bin ich 15km durch New York gelaufen und hatte wirklich einen wundervollen Tag, leider ohne Milena. Es wäre so schön gewesen, wenn sie dabei gewesen wäre und ich ihr alles hätte zeigen können.

Processed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetIMG_1714IMG_1681IMG_1703IMG_1755

An Tag 5 hatte ich Karten fürs Rockefeller Center für uns, wo ich dann auch alleine hingegangen bin. Um 8:30 war ich oben, es war noch etwas bewölkt und echt leer, sehr gut für Fotos! Hab auch ein paar Deutsche gefunden, die Fotos von mir gemacht haben. Die Tickets habe ich am Tag vorher über die Website geholt und ich glaube es waren zwischen 32-38$. Ich war dann fast 2 Stunden oben, habe geguckt, nachgedacht, einfach genossen. Danach bin ich zu Starbucks frühstücken gegangen, war nochmal bei Victorias Secret (der direkt am Rockefeller Center ist Waaaaahnsinn!! Riesengroß, so edel und schön!) und bei Sephora und habe dann die anderen im Central Park getroffen. Danke an dieser Stelle wieder an René, er hat mir einen HotDog geholt auf den ich soooo Lust hatte!

Processed with VSCO with a5 presetIMG_2041IMG_2122

Wir haben dann noch Fotos auf der 5th Avenue gemacht und haben Milena aus dem Hotel abgeholt und sind zum Flughafen gefahren. Ich glaube ich war nie trauriger gehen zu müssen als dieses mal. Ich habe mich zum dritten mal in meine Lieblingsstadt verliebt und sie hat und mit guten Wetter verwöhnt und mit den tollen Erlebnissen.. Ich würde sofort zurück fliegen wenn ich könnte! Es war eine interessante Reise und meine erste Reise mit Menschen, die ich teilweise kaum oder gar nicht kannte und ich habe eine Menge Erfahrungen mitgenommen. Milena wir wiederholen das auf jeden Fall nochmal im gesunden Zustand und dann wirst du New York auch lieben!

DSC_4983

Keine Ahnung wann ich das nächste mal dort bin, ich hoffe sehr dieses Jahr spontan nochmal hinzufliegen.. Ich halte euch natürlich auf dem laufenden!

Ich hoffe ihr habt durch den Beitrag ein bisschen was mitnehmen können und eure Fragen wurden beantwortet. Wenn ihr noch Fragen habt, kommentiert gern!

Processed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 preset

11 Gedanken zu “New York, New York..

  1. L schreibt:

    Hallo Melina,
    Danke für den schönen Beitrag, da kommen einem selbst wieder Erinnerungen hoch. Nächstes Mal solltest Du noch den Highlane Park mitnehmen.
    Was mich von instagram aber hergelockt hat, vermisse ich nich ein wenig. In welcher presislichen Region bist du denn letztendlich rausgekommen? Gerade bei 17.5% tax plus zumeist dieselbe Servicecharge, Eintritte und Extras (ohne Shopping) – wie ist da die Vergleichbarkeit zu ziehen zu bspw 3 Wochen Rundreise mit Freunden und Mietwagen?

    • melinaesmeralda schreibt:

      Hey L, Dankeschön! Also ich habe für Shopping und alles drum und dran (wenn man die Reisekosten mit einberechnet so 1.500€ bezahlt. Kommt aber drauf an wo man essen geht und wie viel man shoppt etc. Denke da hat jeder andere Vorstellungen und da kommt man auch auf unterschiedliche Preise.

      Liebe Grüße

  2. Laura schreibt:

    Liebe Milena,
    Ich habe gerade deinen Post gelesen und bin einfach sprachlos! Ich war selbst letztes Jahr eine Woche in New york und träume noch gerne von dieser schönen zeit. Ich gebe zu, dass ich leichte Anfangsschwierigkeiten hatte, da ich nach einem Viertel Jahr aus einer sehr ruhigen Gegend dorthin bin und mich die ganze Präsenz New Yorks (Lautstärke, Farben, Größe, Menschenmasse) erstmal erschlagen hat. Aber mit der Zeit habe auch ich die Stadt wirklich lieben gelernt und will so schnell wie möglich zurück. Mir geht es genauso wie dir – ich kann dieses Gefühl nicht beschreiben aber New York ist einfach fesselnd!
    Deine Bilder sind traumhaft schön und gerade mit dem HelikopterFlug hast du mich sehr inspiriert – steht jetzt ganz oben auf meiner to-Do liste fürs nächste mal!
    Um zum ende zu kommen – ich freue mich, dass du soo tolle Erlebnisse in deiner LieblingsStadt hattest und hoffe für uns beide, dass wir bald wieder die Möglichkeit haben, dieses Fleckchen Erde zu besuchen!
    Ganz Liebe Grüße an dich ❤
    Ps: mich würde sehr interessieren, wo du dieses schöne grüne Oberteil von den letzten beiden Fotos her hast 🙈

  3. Tabi schreibt:

    Super Bericht, liebe Melina, wenn man es so runter liest, kommt es einem so vor als hättest du einem persönlich von dem Trip erzählt. ❤ ich habe mir jeden Abend ne knappe halbe Stunde Zeit genommen um eure Snapchat story zu gucken, haha, auch wenn ich sonst leider nicht so regelmäßig lückenlos dazu komme. Die Schlange bei Jack's Wife Freda hat mich letztens auch abgeschreckt, deshalb bin ich ne Viertelstunde zu der anderen Filiale spaziert, da wars deutlich leerer, die Kellner waren super nett und ich durfte sogar ein Kuli von denen zur Erinnerung mitnehmen LOL ….Den Zusammenhang mit diesem Modeltrip-Ding hab ich aber immer noch nicht so ganz verstanden. Wie kam das denn zustande? LG!

  4. Stefan schreibt:

    Wahnsinnig schöner Blogeintrag! Da fühle ich mich voll zurückversetzt! Lass uns das wiederholen! Achja, die 2 Dollar kriegst du noch 😀 haha ABER in Dollar 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s